Bohai Trimet

Historie Sömmerda

1871 Gründung der Firma Dreyse & Kronbiegel Metallwarenfabrik; Erfindung und Herstellung des Schlagbolzens und Herstellung des ersten Hinterladergewehrs mit Schlagbolzen
1901 Rheinmetall AG Sömmerda: Herstellung von Zündern, Feuerwaffen und Waffenteilen
1919 Rheinmetall AG Sömmerda: Herstellung von mechanischen Schreibmaschinen, Rechen- und Buchhaltungsmaschinen, Kardanwellen und Gelenkwellen
1933 Rheinmetall AG Sömmerda: Produktion von modernen Büromaschinen und Waffenteilen
1946 Rheinmetall - Borsig SAG: Produktionsverlagerung auf Büromaschinen, Kameras, Mopedmotoren und andere Konsumgüter
1969 VEB Robotron Büromaschinenwerk Sömmerda: Herstellung von Druckern, Rechnungsautomaten und Personalcomputern
1991 Privatisierung der Gießerei durch die Leibfried-Mahle GmbH: Herstellung von Aluminiumgussteilen für die Elektroindustrie, den Maschinenbau und die Automobilindustrie
1994 Übernahme durch die SAPA GmbH Berlin: Produktion von Aluminiumgussteilen für die Elektro-, Maschinenbau- und Automobilindustrie
1997 Übernahme durch die Metallwerke Harzgerode GmbH: Herstellung von Aluminiumgussteilen für die Automobilindustrie
2001 Übernahme durch die TRIMET AG Düsseldorf und Fusion mit der Aluminium Essen GmbH, der Aluminium Recycling GmbH Gelsenkirchen und dem Metallwerk Sömmerda; Umbenennung der Gruppe in TRIMET ALUMINIUM GMBH
2002 Die TRIMET ALUMINIUM GMBH wird zur TRIMET ALUMINIUM AG
2013 Änderung der Rechtsform des Unternehmens: TRIMET wird eine SE (Societas Europaea)
2018 TRIMET bringt seine Automotive-Sparte in ein Joint Venture mit dem chinesischen Automotive-Spezialisten Bohai Automotive Systems Co., Ltd. ein. Der Zusammenschluss eröffnet BOHAI TRIMET Automotive zusätzliche Perspektiven als Systemlieferant für zunehmend global agierende Automobilhersteller und stärkt damit langfristig die beiden Produktionsstandorte in Harzgerode und Sömmerda.

 

automotive@bohai-trimet.com +49 (0)39484 500
© 2022 BOHAI TRIMET Automotive Holding GmbH